Die Schmiede

Das Museum Wolmirstedt zeigt in seinen Dauerausstellungen auch historische Werkstätten: Schmiede

Die aus alten Ziegelsteinen gemauerte Esse, die Maschinen, das griffbereit liegende Werkzeug, Halbfabrikate und Fertigprodukte, persönliche Fotos und Urkunden an den Wänden vermitteln eine authentische Gebrauchssituation. Für den Besucher entsteht der Eindruck, der Meister habe die Werkstatt für kurze Zeit verlassen.

Die „Schmiede“ zeigt einen Werkzeugbestand, der für das beginnende 20. Jahrhundert typisch ist.

Die Werkzeuge und Maschinen wurden aus verschiedenen Orten zusammen getragen und bildeten ursprünglich kein gemeinsames Ganzes, hier vermitteln sie nun ein „Gesamtbild“.

Als authentische historische Vorlage diente die Schmiede des Herrn Waeke aus Satuelle, die noch fast komplett eingerichtet war.

Aus Brandschutztechnischen Gründen ist sie jedoch nicht funktionstüchtig.

Mit den Schauwerkstätten wurden Inszenierungen zum „Anfassen“ geschaffen, in denen in Anlehnung an die jeweilige historische Vorlage ein Maximum an Authentizität entwickelt und eine eindeutige Interpretation durch den Besucher gewährleistet ist.

Die Ausstellungsstücke sind Gebrauchsgegenstände und museales Objekt zu gleich.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.